Zum Hauptinhalt springen

Angebot

Mein Leben ist nie nice. Jugendliche und junge Erwachsene in der Beratung

Junge Menschen mit ihren Verstrickungen zwischen inneren und äußeren Entwicklungsmöglichkeiten und Begrenzungen verstehen und unterstützen.

Zunehmend mehr Jugendliche und junge Erwachsene wenden sich an Erziehungs- und Lebensberatungsstellen: Viele von ihnen in schweren Krisen, mit massiven Symptomen wie Essstörungen, Selbstverletzendem Verhalten, Suizidalität. Aber auch die „normalen“ Krisen des Übergangs in Ausbildung und Beruf, ins eigene Leben können scheinbar immer weniger ohne professionelle Hilfe bewältigt werden. Die Pandemie und die mit ihr verbundenen Ängste, Einschränkungen und Kontaktabbrüche haben die Zahl der verunsicherten und z.T. stark belasteten Jugendlichen und jungen Erwachsenen signifikant erhöht. Kliniken und ambulante Therapieangebote sind überfüllt - auch dadurch steigen die Nachfrage und der Druck auf die Beratungsstellen.

Konzept

Die Fortbildung gibt einen Überblick über die spezifischen Entwicklungsaufgaben und daraus erwachsenden Krisen und Symptome von Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter zwischen 13 und 23 Jahren. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Bedeutung von sogenannten „Ich-Fähigkeiten“. Gemeint sind zentrale seelische Fähigkeiten, mit denen Gefühle, der Selbstwert und Beziehungen zu anderen Menschen reguliert werden können. Diese werden in der frühen Kindheit erlernt, stehen jedoch je nach Entwicklungsphase, äußeren Herausforderungen und inneren Krisen in schwankendem Ausmaß zur Verfügung. Das Jugendalter als Zeit der emotionalen Verunsicherung und eines labilen Selbstwertes ist umso anfälliger für die Entwicklung schwerer psychischer Symptome, je weniger die Ich-Fähigkeiten bis dahin entwickelt werden konnten. Aus diesem Wissen leitet sich eine sehr hilfreiche Haltung und Methodik für die Beratung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen ab. Diese wird im Seminar praxisbezogenen anhand von Beratungsfälle der Teilnehmenden vermittelt und geübt.

Zielgruppe

Fachkräfte in Erziehungs-, Familien- und Jugendberatungsstellen
Do., 08.02.2024 | ab 14:30 Uhr
Sa., 10.02.2024 | bis 12:30 Uhr
max. 17 Teilnehmende
Auguststr. 80
10117 Berlin
355 Euro
Evangelisches Zentralinstitut für Familienberatung
Auguststr. 80
10117 Berlin
Organisatorische Fragen
Michaela Bärthel030 28395-270baerthel@ezi-berlin.de