Gastdozent*innen

Alfons Aichinger

Diplom-Psychologe, Diplom-Theologe, Psychologischer Psychotherapeut, Weiterbildungsleiter am Moreno-Institut Stuttgart und Szenen-Institut Köln. Ulm

Lutz Ulrich Besser

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Kinder- und Jugendpsychiater und FA für Psychotherapeutische Medizin. Tiefenpsychologisch-analytische und KIP-Ausbildung; Familientherapie- und Supervisorenausbildung bei Dr. C. Gammer, Körpertherapieausbildung (George Downing) und Traumatherapieausbildung; Traumatherapeut „Spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT)“, EMDR-Trainer für Kinder- und Jugendliche / EMDRIA-Europa., TRE-Provider. Lehrtherapeut in Psychotraumatologie und traumazentrierter Psychotherapie und Traumapädagogik. Lehrtherapeut in Projektländern der Stiftung „Wings of Hope“ (WoH), Bosnien, Palästina, Irak/Kurdistan, Brasilien, Mittelamerika und Kosova. Gründer und Leiter des zptn.

Alexandra Bielecke

Frau Bielecke ist branchen- und themenübergreifend tätig als Mediatorin (ausgebildet u.a. am MasterStudiengang Mediation und Konfliktmanagement der Europa-Universität Viadrina). Sie ist Trainerin, Supervisorin und Coach von Einzelpersonen und Teams sowie in der Facilitation von (Veränderungs-) Prozessen. Als Mitglied des Trainer*innen- und Berater*innenkreises des Schulz von ThunInstituts Kommunikation in Hamburg verfügt sie über eine jahrelange Erfahrung als Referentin und Beraterin. Sie hat zudem eine eigene Praxis in Berlin. Sie ist Autorin zahlreicher Fachpublikationen sowie Trägerin des Förderpreises für Mediation. Derzeit ist sie 1. Vorsitzende des Bundesverband Mediation e.V.

Ute Bierei

Krankenschwester, Diplom Sozialpädagogin, systemische Beraterin und Therapeutin (SG), zertifizierte Kinderwunschberaterin (BKiD). Seit 2006 im Bereich der Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatung tätig, seit 2012 bei donum vitae in Berlin.
Themenschwerpunkte sind die allgemeine Schwangerschaftsberatung, die Schwangerschaftskonfliktberatung, Beratung nach Schwangerschaftsverlust und Beratung bei unerfülltem Kinderwunsch.

Berit Brockhausen

Diplompsychologin und approbierte Psychotherapeutin, seit 1985 spezialisiert auf Paar- und Sexualberatung, langjährige Mitarbeiterin im Familienplanungszentrum BALANCE (Berlin), Dozentin (DGfS, DGVT), Praxis für Paar- und Sexualtherapie in Berlin-Friedrichshain, Autorin von Ratgebern für Paare sowie regelmäßiger Zeitschriftenbeiträge zu Liebe, Sex und Partnerschaft. Berlin

 

Maria El-Safti

Diplom in Integrierter Familienorientierter Beratung (IFB), Traumapädagogin/Traumazentrierte Fachberaterin (DeGPT/Fachverband Traumapädagogik) sowie zertifizierte Trainerin durch das Institut Berlin. Zahlreiche Weiterbildungen und Assistenzen in der Arbeit mit Inneren Anteilen, IFS(InnerFamilySystem) Practitioner. Insofern erfahrene Fachkraft nach § 8a. Seit über zwanzig Jahren in der Erziehungs- und Familienberatung tätig. Dozentin für Traumapädagogik.

 

Helmuth Figdor

Dr. phil., Psychoanalytiker, Kinderpsychotherapeut und Erziehungsberater; Universitätsdozent am Institut
für Bildungswissenschaften der Universität Wien, der FH Campus Wien und der Universität für Musik und
darstellende Kunst Wien; Gründer und Ehrenpräsident der Arbeitsgemeinschaft für Psychoanalytische Pädagogik (APP). Wien

Marina Gambaroff

Diplom-Psychologin (DGPT; DGSv), Psychoanalytikerin (bis 2003 Lehr- und Kontrollanalytikerin der DPV). Nach der Tätigkeit als Wiss. Mitarbeiterin an der Psychosomatischen Klinik der Univ. Gießen Niederlassung in Freier Praxis zunächst in Gießen, dann Frankfurt/M, jetzt Berlin. Einzel- und Gruppenpsychotherapie, Einzel- und Paarberatung, Paargruppen, Balintgruppen, Supervision. Buchpublikationen: Utopie der Treue (1984/2009); mit M. Walker: AngstLust. Das furchtbar Weibliche (1994); Sag mir, wie sehr liebst du mich. Frauen über Männer (1987) Veröffentlichungen in Fachzeitschriften; Rundfunk- und TV-Beiträge; Lehraufträge an verschiedenen Universitäten. Berlin

Katharina Gauck

Diplom Pädagogin, Supervisorin & Coach (EZI/DGSv), Beraterin (Personzentrierte Gesprächsführung/GwG), Beraterin Schwangerschaftkonfliktberatung (EZI)

Peter Gehrig

Dr. med. Peter Gehrig, FMH Psychiatrie und Psychotherapie, Sexualtherapeut, klinischer Sexologe ISI, Dozent, Feldenkrais-Lehrer, Ausbildner und Supervisor für Sexualtherapie an verschiedenen in- und ausländischen Institutionen.(siehe www.ziss.ch)

Zuzana Gehrig

M. A. Sexologie, klinische Sexologin ISI, Systemische Sexualtherapeutin IGST, Ernährungsberaterin SVDE.

Prof. Dr. Paul Samuel Greenman

Ph. D., C. Psych., Er ist anerkannter Ausbilder des International Centre for Excellence in Emotionally Focused Therapy (ICEEFT) und Autor mehrerer Studien und Artikel über EFT. Prof. Dr. Paul Samuel Greenman spricht fließend Deutsch. Derzeit ist er als Professor für klinische Psychologie und Leiter der Abteilung für Psychoedukation und Psychologie der Université du Québec en Outaouais tätig. Seine Forschungsinteressen betreffen emotionale und soziale Entwicklung, Paar-Psychotherapie und klinische Gesundheitspsychologie. Canada

Mari Günther

Diplom-Gemeindepädagogin, systemische Familientherapeutin (SG), Inter* und Trans* Beratung QUEER LEBEN, Mitarbeit in den Leitlinien-AGs der AWMF zu Geschlechtsinkongruenz und Geschlechtsdysporie bei Erwachsenen als auch Kindern und Jugendlichen, Fort- und Weiterbildung für Psychotherapeut*innen, Ärzt*innen, Berater*innen in den Bereichen Diversity, geschlechtliche Vielfalt und geschlechtliche Identität. Berlin

Achim Haid-Loh

Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut und Supervisor (BDP), Psychoanalytisch-systemischer Paar- und Familientherapeut (BvPPF/DGSF), Lehrtherapeut und Ausbilder "Kinder im Blick" (KiB), Familienmediation, Trennungs- und Scheidungsberatung; Sexualtherapie nach dem Modell des Sexocorporel (ZISS, Zürich), Selbstständig in Freier Praxis in Potsdam

Sabine Hufendiek

Dipl.-Päd., Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Paar- und Lebensberaterin, Supervisorin (DGSv, EKFuL). Berlin

Sabine Hufschmidt

Rechtsanwältin, Mediatorin (BAFM, BM) für Familienmediation und Wirtschaftsmediation, Cooperative Praxis (CP) Anwältin (DVCP), Business Coach (IMB), Ausbilderin (BM), Ausbilderin CP (DVCP), Ausbilderin für Mediator:innen an der Universität Potsdam, Akademische Leiterin des Zertifikatsstudiengangs Mediation an der Uni Potsdam, Referentin und Trainerin des Anwaltsvereins Frankfurt am Main und Berlin sowie des DAV - Deutscher Anwaltsverein sowie an weiteren Institutionen. Sie führt seit 25 Jahren regelmäßig Mediationen durch.

Heike Kassebaum

Kinderkrankenhausseelsorgerin EvKB, Bielefeld

Gabriele Kees

Dr. phil., Diplom-Pädagogin, Ehe-, Familien- und Lebensberaterin, Schwangerschaftskonfliktberaterin. Berlin

Marianne van Kempen

Dipl. Soziologin, Supervisorin, Fortbildungsreferentin, Trauerbegleiterin, Mitbegründerin der Trauerakademie Berlin-Brandenburg

Dr. Sybille Kiesewetter

Diplom-Psychologin, approbierte Psychotherapeutin, Mediatorin (BAFM), Supervisorin und Trainerin. Sie ist Mitbegründerin des Vereins MiKK (Internationales Mediationszentrum für Familienkonflikte und Kindesentführung) und war viele Jahre die Co-Leiterin der Fachgruppe Erbmediation der Bundesarbeisgemeinschaft für Familienmediation (BAFM) und ist Mitglied des Redaktionsbeirats der Perspektive Mediation. Von 2017 - 2021 war sie Mediationsausbildungsleiterin am Berliner Institut für Mediation (BIM) und im Anschluss dann bei FairStreiten. Sie hat eine psychotherapeutische Praxis für Psychoanalyse und TfP sowie für Trennungs- und Scheidungsbegleitung, Mediation und Supervision.

Michael Klessmann

Prof. em., für Praktische Theologie, Dr. theol., Pastoralpsychologe, Gestaltberater, Lehrsupervisor (DGfP). Berlin

Vera Kolbe

Pastorin, Theologin, Pastoralpsychologin, Supervisorin und Kursleiterin (DGfP / KSA), Ethikberaterin (AEM), Klinik- und Hospizseelsorgerin, Vorsitzende eines klinischen Ethikkomitees

Gabriele Koch

Dr., Psychologin und systemische Paar- und Familientherapeutin, leitet seit 2016 die Erziehungs- und Familienberatungsstelle des IFK e.V. an der Universität Potsdam, langjährige anwendungsorientierte Forschungstätigkeit in Potsdam, Leipzig und Berlin in den Bereichen Eltern-Säugling-Kleinkind-Beratung, bindungsorientierte Frühintervention (STEEP™), kindorientierte Familienberatung bei schwerer elterlicher Erkrankung (COSIP) und fokus-basierte Eltern-Kleinkind-Psychotherapie (ESKP-f). Beratung von Trennungsfamilien.

Beate Köhler

Diplomsozialarbeiterin/Pädagogin, Fachberaterin der Opferhilfe, Projektleitung Anti-Stalking-Projekt Berlin

Kattrin Lempp

Ärztin, Journalistin, Supervisorin und Coach (DGSv); freiberuflich tätig als Supervisiorin und Coach. Berlin

Gabriele Lennarz

Diplom-Pädagogin und Analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (VAKJP), Analytische und systemische Paar- und Familientherapeutin, langjährige Mitarbeit in einer Erziehungs- und Familienberatungsstelle, Psychotherapeutin in freier Praxis mit dem Schwerpunkt Jugendliche und junge Erwachsene. Berlin

 

Ariane Lenzke

Diplom-Sozialpädagogin / Sozialarbeiterin (FH). Langjährige Erfahrung in der Adoptionsvermittlung sowie in Bereichen der pädagogischen Beratungs- und Elternarbeit. Seit 2022 im Zentrum für Familienplanung Steglitz-Zehlendorf des Gesundheitsamtes Berlin. Schwerpunkte: allgemeine Schwangerenberatung für Frauen mit und ohne Krankenversicherung, Schwangerschaftskonfliktberatung,
Verhütungsberatung und Sexualpädagogische Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Dr. Ángeles Llorca-Díaz

Dr., Dipl.-Psychologin, Master in Sexualwissenschaft; Psych. Psychotherapeutin und Psychoanalytikerin (DGPT/DPG); Dozentin, Supervisorin und Lehranalytikerin am Berliner Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse (BIPP); Paarberaterin und Paartherapeutin. Niedergelassen in eigener Praxis in Berlin-Kreuzberg.

Katharina Loerbroks

Katharina Loerbroks ist seit vielen Jahren Expertin auf dem Gebiet Prävention Sexualisierter Gewalt in Organisationen. Sie hat als Referentin sowohl den Runden Tisch Heimerziehung des Bundestages begleitet als auch die Entwicklung und Implementierung von Schutzkonzepten mit verantwortet.
Als Supervisorin für Teams und Coach für Führungskräfte hat sich ihr Blick auf Phänomene durch diese Arbeit erweitert und geschärft.

Ute Maischein

Studium der Germanistik, Soziologie, Psychologie mit Diplomabschluss in Psychologie.Weiterbildung als Psychologische Psychotherapeutin, Supervisorin/ Coach (DGSv). Tätigkeiten in psychiatrischen Kliniken, öffentlichen Beratungsstellen (Kinder-u. Jugendpsychiatrischer Dienst; Ehe-Familie-und Lebensberatung); Behindertenbereich; stationäre Jugendhilfe. Seit 2000 in eigener Praxis selbstständig. Lehrsupervisorin in der Weiterbildung von Supervisoren/Coachs, psychologischen Beratern, in der Ausbildung von Psychologischen Psychotherapeuten im Verfahren Tiefenpsychologie.

Katja Meixner

Diplom Psychologin, Mediatorin, systemische Paar- und Familientherapeutin, Trainerin für Trennungs- und Scheidungsberatung, Lehrtätigkeit für Verfahrensbeistände, Referentin für Erwachsenenbildung, langjährige Beraterin im Familien-Notruf München.

Sigrid Meurer

Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin (TP), Systemische Therapie, Traumatherapie. Viele Jahre im Bereich Krisenintervention und Therapie bei Suizidalität und Selbstverletzung tätig. Therapeutin in Freier Praxis. Berlin.

Annelene Meyer

Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, Psychoanalytikerin, Paar-, Gruppentherapeutin, niedergelassen in freier Praxis; Besondere Schwerpunkte: Beratung im Zusammenhang mit Schwangerschaft, Kinderwunsch und Sexualität. Berlin

Angela Moré

Dr. phil. habil., Apl.Prof. für Sozialpsychologie an der Leibniz Universität Hannover, Gruppenanalytikerin, Gruppenlehranalytikerin (D3G) und Supervisorin, Lehre an verschiedenen Universitäten und Hochschulen, Schwerpunkte: Sozial- und Entwicklungspsychologie, Gruppenprozesse, Psychoanalyse und Gesellschaft, Psychohistorie, intergenerationale Beziehungen, Gender und Körper. Hannover

 

Christina Nölling-Moeck

Dipl. Sozialpädagogin / Dipl. Sozialarbeiterin (FH), Integrierte Familienorientierte Beraterin (EZI), Therapeutin für Psychotraumatologie und Traumatherapie (zptn), Fachkraft nach §8a/b SGB VIII, mehrjährige berufliche Erfahrung in der Pädagogischen Frühförderung, seit 2007 in der Erziehungs-, Ehe-, Familien- und Lebensberatung, Schwerpunkt seit mehreren Jahren: Eltern und insbesondere Kinder mit traumatischen Erlebnissen

Katrin Normann

Diplom-Sozialpädagogin, Paar- und Familientherapeutin, Mediatorin (BM), ACT-Therapeutin, Traumatherapeutin (PITT), 23 Jahre lang Leiterin einer Ehe- und Familienberatungsstelle in München; Fort- und Weiterbildung in den Bereichen Trennungs- und Scheidungsberatung, Mediation, Methoden der Akzeptanz- und Commitmenttherapie im Kontext der psychosozialen Beratung, Stressbewältigung, Beratung von Menschen in Lebensübergängen. München.

Ineke Maria Nuij-Brandt

Dipl.-Sozialpädagogin, systemische Therapeutin (SG), Schwangerschaftskonfliktberaterin, Beraterin im Kontext pränataler Diagnostik. Berlin

Christoph C. Paul

Rechtsanwalt i.R. und Notar a.D. Von 1999 - 2011 war er Sprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft für Familienmediation (BAFM). Er ist Mitbegründer und heute Schirmherr von MiKK e.V. Internationales Mediationszentrum für Familienkonflikte und Kindesentführung. Wegen seines ehrenamtlichen Engagements wurde er mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. 2010 erhielt er als langjährig praktizierender Mediator und als "Mediator der Mediation" in institutionellen Zusammenhängen den Sokrates Preis für Mediation. Von 1998 bis 2001 war er Ausbilder am Berliner Institut für Mediation (BIM) und ist nun im Anschluss bei FairStreiten aktiv und als Trainer für Cross-Border-Familiy-Mediation sowohl in Europa als auch in Japan und Singapur tätig. inforadio.de/rubikren/vis-a-vis/2023/09/vermittlung-erbfall-streit-angehoerige-christoph-paul.html

 

Monika Pätzold

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe im Zentrum für Familienplanung Steglitz-Zehlendorf

  • 1992-1997 Assistenzärztin in der Abteilung für Gynäkologie im KH Neukölln
  • 1998-2009 Assistenzärztin, Fachärztin und Oberärztin in der Abteilung für Geburtsmedizin im KH Neukölln mit Schwerpunkt: Kreissaal, pränatale Diagnostik und Betreuung von Risikoschwangerschaften
  • seit 07/2009 Frauenärztin im Zentrum für Familienplanung Steglitz-Zehlendorf mit Schwerpunkt: Betreuung und Beratung zur Kontrazeption von Frauen mit geringem Einkommen, Betreuung von Frauen ohne Krankenversicherung (bei akuten Beschwerden und in der Schwangerschaft nach Mutterschaftsrichtlinien, Betreuung von Risikoschwangerschaften und US-Untersuchungen – Feindiagnostik oder bei bestimmten Fragestellungen - für die anderen 4 Zentren in Berlin)

Angelika Peschke

Prof. Dr. Angelika Peschke ist Professorin für Bürgerliches Recht, insbesondere Familienrecht sowie Kinder- und Jugendhilferecht an der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB), Mediatorin (BAFM) und war vor Aufnahme ihrer Tätigkeit für FairStreiten Ausbildungsleiterin am Berliner Institut für Mediation. Sie war von 1997 bis 2018 als Rechtsanwältin tätig und hat Mediationsaus- und Fortbildungen z.B. für die Humboldt- Universität zu Berlin, die Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin, das Gemeinsame Justizprüfungsamt der Länder Berlin und Brandenburg und das Bayerische Staatsministerium der Justiz durchgeführt.

Frauke Petras

Dipl. Psychologin, Systemische Therapeutin (SG), Paartherapeutin (isEFT, Greenberg), Sexualtherapeutin (IGST, Clement; Crucible Approach, Schnarch), Trauma- und EMDR-Therapeutin, langjährige Erfahrung in der Schwangerschaftskonfliktberatung

 

Anusheh Rafi

Prof. Dr. Anusheh Rafi ist Professor für Bürgerliches Recht an der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB) und war langjähriges Vorstandsmitglied im Bundesverband Mediation e.V.. Er arbeitet nebenberuflich als Rechtsanwalt, Mediator (BM, BAFM) und Coach und gibt bundesweit Seminare zu den Themen Mediation, Konfliktmanagement, Rhetorik, Personalentwicklung und interkulturelle Verständigung. Von 2015 bis 2020 war er Rektor der EHB und von 2013 bis 2017 1. Vorsitzender des Bundesverbands Mediation. Er ist lizensierter Ausbilder BM: www.konflikte-aufheben.de.

Jutta Rührmund

Langjahrige Mitarbeiterin im Bereich Beratungsstellen der Johannesstift Jugendhilfe gGmbH, Teamassistentin (bke).

Markus Schaer

Prof. Dr., Diplom Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Weiterbildungen in integrativer Verhaltenstherapie und systemischer Therapie, Paar- und Familienforschung, Trainer für Paarkommunikation (EPL/KEK) und Erziehungskompetenzen, Gründung und langjährige Leitung des Instituts zur Stärkung der Erziehungskompetenz München, mehrjähriger Berater im Familien-Notruf München, Professor für Psychologie an der Evangelischen Hochschule in Nürnberg.

Ute Schulewski

Dr. phil., Diplompsychologin, tiefenpsychologisch-orientierte Erziehungs- und Familienberaterin, Supervisorin DGSv, Fortbildnerin und Leiterin der Ev. Beratungsstelle für Erziehungs-, Ehe- und Lebensfragen in Leer, mehrjährige Erfahrung in der Arbeit mit Adoptiv- und Pflegefamilien

Annette Schwarte

Dr. med., Fachärztin für Psychotherapeutische Medizin
2007 Sexualtherapeutische Fort- und Weiterbildung Curriculum II der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung am Institut für Sexualforschung Hamburg
2013 - 2015 Systemische Paartherapie (Arnold Retzer, Heidelberg)
seit 2010 Mitglied des Fort- und Weiterbildungsausschuss der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung
Dozentin und Supervisorin der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung
Seit 2010 niedergelassen in Aachen, Praxis für Sexualtherapie.

Adrian Stumm

Klinischer Sexologe ISI, Sexualtherapeut, Dozent und Ausbildner am ZISS und ISP Zürich

Friederike von Tiedemann

Diplompsychologin und approbierte Psychotherapeutin, langjährig erfahrene Paartherapeutin. Leitung des renommierten „Hans Jellouschek Instituts Freiburg-Hamburg“ für Systemisch Integrative Paartherapie. Dozentin für Systemisch Integrative Paartherapie an unterschiedlichen Weiterbildungsinstitutionen im deutschsprachigen Raum. Supervision, Lehrtrainerin und Beraterin von Führungskräften und Teams. Freie Mitarbeiterin bei der Professio GmbH. Privatpraxis für Einzel- und Paartherapie, Coaching und Supervision. Jüngste Veröffentlichung zum Thema "Versöhnungsprozesse in der Paartherapie" (2017) im Junfermann Verlag. Webseiten: www.vontiedemann.de, www.hji-freiburg.de, www.paare-in-therapie.de, www.professio.de 

 

Ingeborg Volger

Dr. phil., Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, Psychoanalytikerin, Paartherapeutin. Berlin

Cornelia Weller

Diplom-Sozialpädagogin; Ehe-,Paar-, Familien- und Lebensberaterin (DAJEB), Supervisorin (DGSv), Trauerbegleiterin. Beraterin im DRK Beratungszentrum in Leipzig; Fortbildnerin in den Bereichen Beratung, Pränataldiagnostik, Kinderschutz etc.. Leipzig

Doris Wietfeldt

M.A. ist als Mediatorin und Ausbilderin für Mediation (BM) in eigener Praxis tätig. Sie begleitet national und international Mediationsprozesse für Familien und Organisationen. Hierbei ist sie spezialisiert auf die Implementierung systemischer Elemente im Kontext der Diversität. Ihre Ausbildung als Trainerin für interkulturelle Kompetenz hat sie am IDR Institute in Mailand bei Milton Bennett absolviert. Ihre Kenntnisse im Systemischen Change Design erwarb sie bei Ruth Seliger, Trainconsulting Wien. Im Bundesverband Mediation e.V. war sie unter Anderem im Vorstand im Bereich der Qualitätssicherung tätig.  

Jürgen Wolf

Diplom Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut. Systemischer Therapeut und Supervisor (DGSF). Hypnosystemischer Kinder- und Jugendlichentherapeut (MEG). Schema- Act und Compassion focused Therapeut. Erziehungsberater (BKE). Leiter der Beratungsstelle für Eltern, Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien des ebz München (www.ebz-muenchen.de). Freiberufliche Tätigkeit als Dozent und Supervisor im Bereich Jugendhilfe und Therapie für Jugendliche und junge Erwachsene. Lehrtherapeut und -supervisor für die systemische Approbationsausbildung bei Kirinus-CIP. Gründer, fachlicher Leiter, Ausbilder und Supervisor für das Kinder- und Jugendtelefon (Nummer gegen Kummer) des Kinderschutzbundes München. Mehrere Artikel, Radio- und Videobeiträge zum Thema Beratung und Therapie von Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Einzelsetting und in der systemischen Familientherapie.