Thematische Schwerpunkte

1    Grundlagen der Schwangerschaftskonfliktberatung

  • Situation von Frauen und Beratenden in Schwangerschaftskonflikten
  • Aufgaben, Ziele und Inhalte der Gesprächsführung
  • soziale, rechtliche, medizinische Grundlagen und Prävention
  • ethische Grundlagen

2    Methodik der Einzelberatung in der Schwangerschaftskonfliktberatung

  • Eröffnung und Auftragsklärung
  • Bedeutung und Dynamik von Schwangerschaftskonflikten in verschiedenen Lebensphasen
  • Umgang mit Ambivalenz
  • Interventionshilfen zur Entscheidungsfindung
  • Ethik der SKB zwischen Privatperson (Schwangere, Beratende), Staat, Kirche, Träger und Öffentlichkeit

3    Methodik der Gesprächsführung mit Paar- und Familiensystemen

  • Dynamik von Paar- und Familienkonstellationen
  • Elemente der Gesprächsmethodik mit Paaren
  • Minderjährige Schwangere und Beratung von Mutter-Tochter-, Vater-Tochter-Konstellationen
  • SKB bei ausländischen Frauen und Familien

4    Vertiefung der SKB, Fallberichte und Supervision eigener Fälle

  • Analyse und Supervision schwieriger Konfliktdynamiken
  • Übertragung, Gegenübertragung
  • Dynamik von inneren Konflikten; vom äußeren zum inneren Konflikt
  • ethische Positionierung
  • Arbeit mit Migrant*innen in der SKB
     

5    Basiswissen in PND und Kinderschutz nach § 8a

  • Gesetzliche Grundlagen zur psychosozialen Beratung in PND
  • Dynamik von Beratungsprozessen vor, während, nach PND
  • Praktisches Üben im Rollenspiel
  • Sicht einer Pränataldiagnostikerin
  • Abgrenzung der psychosozialen Beratung von Beratung anderer Professionen
  • Umgang mit traumatischen Schockerlebnissen und Trauer
  • Umgang mit ethischen Fragen
  • Grundlagen des Kinderschutzes nach § 8a
     

Praxistätigkeit begleitend zur Fortbildung
Erste Erfahrungen in der Schwangerschaftskonfliktberatung (z. B. Hospitation bei Konfliktberatungen) zum Grundlagenkurs sind erwünscht.
Spätestens nach dem Kurs 1 „Grundlagen der Schwangerschaftskonfliktberatung“ sollen die Teilnehmenden fortbildungsbegleitend Schwangerschaftskonfliktberatungen selbst durchführen.