Zum Hauptinhalt springen

Di, 23.02.2021 | 14:30 Uhr – Do, 25.02.2021 | 12:30 Uhr  Kursgebühr: 370 €

„Untreue“?? – Die Macht der (virtuellen) Affären

Hintergrund:

Liebesaffären sind gefährlich. Sie bedrohen die Partnerschaft und führen zu quälenden Auseinandersetzungen. Schuldgefühle und Vertrauensbruch sind zumeist die Folgen. Häufig verstricken sich Paare nach dem Aufdecken einer Affäre immer mehr in Streitigkeiten und gegenseitigen Vorwürfen, aus denen sie sich alleine nicht mehr befreien können. Mediale Möglichkeiten, die Affäre heimlich fortzusetzen verschärfen die Situation. Wenn ein Paar aus diesem Anlass Hilfe sucht, steht häufig auch die Frage nach einer Trennung mit im Raum. Die Beratungssituation ist damit in der Regel von Anfang an emotional stark aufgeladen.

Inhalte:

An diesen Fortbildungstagen werden Methoden und geeignete Vorgehensweisen für eine professionelle Beratung von Paaren in Dreieckskonstellationen vermittelt.

Praxisnah und konkret lernen die Teilnehmer das beraterische Vorgehen bei Themen wie: One-Night-Stands, Affären - auch virtuelle -, offene Dreieckskonstellationen von kürzerer und längerer Dauer sowie die Verarbeitung von Kränkungen durch Untreue in der Paargeschichte.

Methodisch/inhaltlich werden folgende Aspekte behandelt: Förderung der Paarentwicklung durch geeignete unterstützende Rahmenbedingungen, Gestaltung des Arbeitsbündnisses und Settings, Formen der Intimität, Wiederherstellen von Vertrauen, Vermeiden von Geheimnisträgerrollen des/r Beraters/in sowie den Umgang mit Verletzungen durch ein- oder mehrmalige Unehrlichkeit.

Vorgehen:

Demonstration, Video-Fallbeispiel, Fallarbeit, Übung und Inputs wechseln sich ab.

Zielgruppe

Beraterinnen und Berater der Ehe-, Partnerschafts- und Lebensberatung sowie Paartherapeutinnen und Paartherapeuten in Freier Praxis.

Dozent*in(nen): Friederike von Tiedemann

Anmeldung

Zurück