Zum Hauptinhalt springen

Fr, 14.01.2022 | 09:00 Uhr – Fr, 14.01.2022 | 18:00 Uhr  Kursgebühr: 165 €

Schwangerschaftskonfliktberatung im Kontext häuslicher und sexualisierter Gewalt - Online-Seminar

Jede dritte Frau hat in ihrem Leben mindestens einmal Partnerschaftsgewalt und/oder sexualisierte Gewalt erfahren. Studien belegen ein höheres Risiko ungewollter Schwangerschaften bei Partnerschaftsgewalt und ein höheres Ausmaß von häuslicher Gewalt im Kontext von Schwangerschaft und Geburt. Gewalt ist mit vielfältigen gesundheitlichen und sozialen Folgen für Frauen und Kinder verbunden. Oft fällt es betroffenen Frauen schwer über Gewaltereignisse in Paarbeziehungen zu sprechen. Für Fachpersonen in der Beratung stellen sich häufig Fragen zum Umgang mit der Gewaltthematik, ob und wie Klientinnen angesprochen werden können und welche Form der Unterstützung angemessen ist.

Die Fortbildung beinhaltet folgende Themen:

  • Ausmaß, Formen, Folgen von häuslicher und sexualisierter Gewalt
  • Charakteristika häuslicher Gewalt, Risikofaktoren, Auswirkungen auf Kinder
  • Erkennen und Ansprechen von Gewalt
  • Standards der Prävention und Intervention
  • Traumainformierter Umgang
  • Weiterführende Unterstützung
  • Selbstfürsorge

Sie bietet Raum zu einem Austausch über Ihre Erfahrungen in der Beratungspraxis und zum Einüben neuer Beratungs- und Gesprächssequenzen.  Im Umgang mit belastenden Themen wie der Gewaltthematik ist die Achtung eigener Gefühle und Grenzen ein weiterer wichtiger Aspekt.

Nach der Fortbildung sind Ihre

  • Kenntnisse zu Ausmaß, Formen, Folgen häuslicher und sexualisierter Gewalt aktualisiert
  • Kompetenzen beim Erkennen und Ansprechen von Gewaltereignissen gestärkt
  • Kenntnisse zu weiterführenden Hilfen und Unterstützungseinrichtungen erweitert
  • Achtsamkeit und Handlungssicherheit im Umgang mit Gewaltbetroffenheit erhöht

Zielgruppe

Berater*innen in der Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung.

 

Dozent*in(nen): Hilde Hellbernd

Anmeldung

Download der Ausschreibung als PDF Zurück