Zum Hauptinhalt springen

Fr, 11.06.2021 | 09:00 Uhr – Fr, 11.06.2021 | 17:30 Uhr  Kursgebühr: 125 €

Schuld und Schuldgefühl im Schwangerschaftskonflikt

Ein Online-Seminar für Fachkräfte in der Schwangerschaftskonfliktberatung

Schuld gehört zum Menschsein, Schuldgefühle ebenso. Im Schwangerschaftskonflikt stellen sich Schuldfragen in zugespitzter Weise. Dabei spielen nicht nur gesellschaftliche und religiöse Normen eine Rolle, sondern auch ganz persönliche Wertvorstellungen und das Dilemma der konkurrierenden Verantwortung dem werdenden Leben, sich selbst und dem Partner gegenüber.

Wir beschäftigen uns in diesem Seminar mit dem Wesen von Schuld, der Möglichkeit von Versöhnung, verschiedenen Formen von Schuldgefühlen und der Frage, wie sich diese im Schwangerschaftskonflikt darstellen können.

Im zweiten Teil werden wir die Theorie anhand von Fallbeispielen der Teilnehmenden vertiefen und uns mit einer für den Umgang mit Schuld und Schuldgefühl hilfreichen Beratungsmethodik beschäftigen.

Ziel ist eine sensibilisierte Haltung für verdeckte Schuldthemen in der Schwangerschaftskonfliktberatung, Sicherheit im Ansprechen dieser Aspekte und die Fähigkeit, über Schuld und Schuldgefühle ohne moralische Bewertung zu sprechen.

Zielgruppe

Berater*innen in der Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung.

Methoden

Vortrag mit Diskussion

Fallbesprechungen

Übungen in Kleingruppen

 

Das Seminar wird als digitale Videokonferenz durchgeführt.

 

Dozent*in(nen): Anne Waterstraat

Der Kurs ist ausgebucht. Wenn Sie es wünschen, setzen wir Ihren Namen auf die Warteliste.

Download der Ausschreibung als PDF Zurück