Zum Hauptinhalt springen

Mo, 31.08.2020 | 14:30 Uhr – Di, 01.09.2020 | 15:00 Uhr  Kursgebühr: 200 €

Es bunt treiben - Vielfalt als Chance

Herausforderungen durch Diversity in der Arbeit mit Teams managen

Gesellschaft und Arbeitswelt befinden sich in einer immer schnelleren Veränderung. U.a. bringt das die Herausforderung mit sich, mit einer Klientel zu arbeiten, die verschiedene Hintergründe z.B. in Bezug auf Herkunft, Sozialisationsbedinungen, sexuelle Orientierung, Religion und Weltanschauung, Werte aber auch Vorurteile und ausgrenzende Haltungen mitbringt.

In Arbeitsteams kommen immer häufiger unterschiedlichste Herkunftsbiografien, Arbeitshaltungen und Sprachen zusammen –im täglichen Kontakt oder auch in Teams, die sich über regionale und nationale Grenzen hinaus virtuell organisieren.
Mit dieser Situation müssen Supervisor*innen und Coachs, Berater*innen und Leiter*innen umgehen.

In beratender oder leitender Funktion ist es wichtig, die Hintergründe und Motivationen der Klientel oder der Teammitglieder zu verstehen, eine eigene Haltung zu entwickeln, Grenzen zu erkennen und ernst zu nehmen und die Handlungsfähigkeit zu erhalten oder zu erweitern.

Inhaltliche Schwerpunkte der Fortbildung:

Erarbeitung von Kompetenzen zum Perspektivwechsel

Umgang mit heterogenen Teams

Umgang mit Vorurteilen und Alltagsrassismus

Umgang mit Alltagsdiskriminierungen

 

Einführungen zu den unterschiedlichen Dimensionen des Themas, interaktive Übungen, Kleingruppenarbeit und die Bearbeitung von Fallbeispielen aus dem Arbeitskontext sollen zur praxisnahen Auseinandersetzung beitragen.

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Supervisor*innen, Mediator*innen, Coaches, Mitarbeiter*innen von Beratungsstellen, Leiter*innen von Teams und Abteilungen.

Dozent*in(nen): Jenny Howald

Anmeldung

Zurück