Zum Hauptinhalt springen

Do, 04.06.2020 | 14:30 Uhr – Sa, 06.06.2020 | 12:30 Uhr  Kursgebühr: 340 €

Den Anderen von innen und sich selbst von außen sehen…

Mentalisierungsorientierte psychodynamische Paarberatung


Die mentalisierungsbasierte Therapie wurde von einer Gruppe um den britischen Psychoanalytiker P. Fonagy entwickelt und wird erfolgreich eingesetzt, um schwere Persönlichkeitsstörungen, insbesondere die Borderline-Störung, besser als bisher behandeln zu können. Inzwischen wurde das Konzept auf andere psychische Störungen ausgeweitet (z.B. Depression, Angst, Psychose) und auch für Mehrpersonen-Settings wie Gruppen, Paare und Familien weiterentwickelt.

Mentalisieren meint, Verhalten und Äußerungen von den ihnen zugrundeliegenden inneren (mentalen) Zuständen bei sich und anderen unterscheiden und sich diese inneren Zustände angemessen vorstellen und über sie nachdenken zu können. Neu ist nicht die Thematik selbst, sondern die Fokussierung, das Mentalisieren der Klienten ins Zentrum der beraterischen bzw. therapeutischen Aufmerksamkeit zu stellen. Das erfordert unter anderem, dass die beraterische Haltung und die Interventionen unter der Perspektive betrachtet werden, ob und wie sie das Mentalisieren des Paares bzw. der einzelnen Partner anregen oder fördern.

Entsprechend ist es ein wesentliches Ziel der Paarberatung, die Mentalisierungsqualität des Paares zu verbessern. Wer (besser) mentalisiert, versteht sich und den Partner genauer und erweitert eigene und paarbezogene Problemlösungsfähigkeiten.

Didaktik: Im Seminar werden das Mentalisierungskonzept und seine paartherapeutische Anpassung vorgestellt. Eingeübt werden eine mentalisierungsfördernde Haltung, die Beibehaltung des spezifischen Aufmerksamkeitsfokus sowie konkrete Interventionen.

Methodisch gibt es einen Mix aus Theorieinputs, Demonstrationen des Verfahrens, Rollenspielen, Fallbesprechungen und – wenn gewünscht – Selbsterfahrungselementen.

Literaturhinweise:

  • Allen J.G., Fonagy, P. & Bateman, A.W. (2011 [2008]). Mentalisieren in der psychotherapeutischen Praxis. Stuttgart: Klett-Cotta.
  • Thompson, J.M. & Tuch, R. (2014). The Stories We Tell Ourselves. Mentalizing Tales of Dating and Marriage. New York: Routledge.
  • Rottländer, P. (Frühjahr 2020). Mentalisieren mit Paaren. Stuttgart: Klett-Cotta

Zielgruppe

Paarberater*innen (EFL) und Paartherapeut*innen; interessierte Erziehungs- und Familienberater*innen (Elternarbeit).

Dozent*in(nen): Dr. Peter Rottländer

Anmeldung

Zurück