Zum Hauptinhalt springen

Mo, 28.06.2021 | 13:30 Uhr – Mi, 30.06.2021 | 15:30 Uhr  Kursgebühr: 360 €

Außenbeziehungen in der Paarberatung: Krise und Chance - Trennung oder Neubeginn?

Ob dieses Seminar in Präsenz oder digital stattfindet, wird spätestens vier Wochen vorher auf Grundlage der Pandemieentwicklung und der dann geltenden Bedingungen des Infektionsschutzgesetzes entschieden und eine Information dazu an dieser Stelle veröffentlicht.

In jeder Paarbeziehung kommt die Frage nach der Möglichkeit von sexuellen Affären außerhalb der Partnerschaft auf. Zwar können die Grenzen der erlebten Sexualität zu zweit verhandelt werden, die alltägliche Auseinandersetzung mit ihnen und den eigenen Wünschen, Sehnsüchten und Fantasien in Verführungssituationen ist allerdings eine intime und individuelle Angelegenheit.

Das Auftauchen eines Dritten stellt für die Zweierbeziehung auch eine psychodynamische Krise dar, die frühe Erfahrungen in Triaden abruft und Anlass zu Konflikten, Verunsicherung, (Selbst-) Vorwürfen, Schuldgefühlen, Selbstwert-Labilisierung und Eifersucht sein kann... aber vielleicht auch eine Entwicklungschance.

Paare, die in die Beratung kommen, haben den Wunsch, einen Ausweg aus der Krise zu finden und oft die Hoffnung, die Beziehung zu stärken und eine neue Stabilität zu finden. Diese besondere Situation ist auch eine besondere Herausforderung für die beraterisch-therapeutische Arbeit.

Schwerpunkte im Seminar sind:

  • Dynamik der Triade
  • Eifersucht und Paardynamik
  • Bedeutung der (sexuellen oder virtuellen) Außenbeziehung
  • Wege aus der Krise. Methodik

Theoretische Ansätze werden mit Filmszenen und Beispielen aus der eigenen Praxis ergänzt.

Es ist ausdrücklich erwünscht, dass die Teilnehmer*innen eigene Fälle mitbringen.

Zielgruppe

Paarberater*innen und -therapeuten*innen, Psychotherapeut*innen, Sozialarbeiter*innen, Lebensberater*innen.

Dozent*in(nen): Dr. Ángeles Llorca Díaz

Anmeldung

Download der Ausschreibung als PDF Zurück