Zum Hauptinhalt springen

Tagung Nachsorge Schwangerschaftsabbruch

Das Thema Schwangerschaftsabbruch ist wieder hochaktuell, Forschung, Politik und Gesellschaft schenken der Frage nach den Bedürfnissen der betroffenen Frauen und Paaren, den ethischen Implikationen, der Rechtslage und vielen weiteren Aspekten viel Aufmerksamkeit. In der Tagung (Später-) Schwangerschaftsabbruch und danach? Begleitung von Frauen, Paaren und Familien als interprofessionelle Aufgabe widmen wir uns gezielt der Frage, welche Bedarfe die Betroffenen nach medizinischer und psychosozialer/psychologischer Nachsorge nach frühen und späten Schwangerschaftsabbrüchen haben.

Die Tagung wird in Kooperation zwischen dem Zentrum für Gesundheitsethik Hannover und dem Evangelischen Zentralinstitut für Familienberatung geplant und durchgeführt und ist derzeit als Hybridveranstaltung geplant. Falls Sie eine Teilnahme in Präsenz planen (die Plätze sind äußerst begrenzt!), prüfen Sie bitte rechtzeitig auf der Seite des ZfG die aktuellen Coronaregeln: https://www.zfg-hannover.de/Kurse--Tagungen-und-Angebote-ZfG/tagungen-Workshops.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier:

https://www.zfg-hannover.de/Kurse--Tagungen-und-Angebote-ZfG/tagungen-Workshops

Zurück