Zum Hauptinhalt springen

Do, 18.11.2021 | 18:00 Uhr – Do, 18.11.2021 | 21:00 Uhr  Kursgebühr: 25 €

Gender und Macht in Supervision und Coaching - Online-Seminar

Ein digitaler Abend zur Reflektion der eigenen Arbeit und Austausch über Möglichkeiten

Bewusst oder unbewusst sind wir in unserer Praxis als Supervisor*innen und Coach in der Auseinandersetzung mit Gender und Macht. Gegenseitige Zuschreibungen aufgrund des Geschlechts und daraus resultierende Erwartungen an Umgang mit Macht und Führung können Themen sein, die uns in der eigenen Reflexion der prozessorientierten Arbeit beschäftigen.  Auf der anderen Seite bringen Coachees und Supervisand*innen häufig selbst diese Themen in die Beratung, wenn zum Beispiel die Beförderung in eine neue Führungsposition thematisiert wird. Dann werden wir als professionelle Berater*innen mit unserem eigenen Verhältnis zu Macht und (un-) bewussten Stereotypen konfrontiert. Welche berufsbiografischen Erfahrungen haben wir gesammelt? Inwieweit sind diese für unsere Tätigkeit als Supervisor*in und Coach in Organisationen relevant?

An diesem Abend werden wir uns mit Machtdynamiken in Organisationen und den Auswirkungen auf unsere Beratungspraxis beschäftigen. Nach einem kurzen theoretischen Input werden die Teilnehmenden sich in Kleingruppen mit eigenen Erfahrungen zu geschlechtsspezifischer Führung beschäftigen. Gemeinsam wollen wir abschließend die eigene Beratungspraxis im Kontext von Gender und Macht betrachten: welche Veränderungen erleben wir und was ist, bzw. könnte im Umgang hilfreich sein?

Zielgruppe

Supervisor*innen und Coaches.

Dozent*in(nen): Sebastian Kukla

Anmeldung

Zurück