Zum Hauptinhalt springen

Dozent*in für Weiterbildung in Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung

Am Evangelischen Zentralinstitut für Familienberatung gGmbH ist zum 01.09.2020 die Dozent*innen-Stelle für die Durchführung der Kurse in Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung wiederzubesetzen.

Die Anstellung erfolgt zu 50% VZÄ in flexiblen Arbeitszeiten.

Das Evangelische  Zentralinstitut für Familienberatung gGmbH bietet tiefenpsychologisch orientierte Fort- und Weiterbildung für alle Arbeitsfelder der Psychologischen Beratung sowie für Supervision und Coaching und fördert den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis.

  • Der Auftrag zur Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung umfasst fünf Einführungskurse im Umfang von je einer Woche, ein mehrteiliges Curriculum sowie die Mitarbeit im berufsbegleitenden Masterstudiengang „Beratung/Counseling“ (MBC)

Das Konzept der Weiterbildungen basiert auf einer Integration von fachlicher Expertise, psychodynamischem Beratungsverständnis, Beratungspraxis sowie der Auseinandersetzung mit ethischen Fragestellungen im Zusammenhang von Fertilität, Schwangerschaft, Schwangerschaftskonflikt, Geburt und ersten Lebensjahren.

 

Aufgaben:

  • Dozent*innentätigkeit, insbesondere für die Bereiche Schwangeren-, Schwangerschaftskonfliktberatung und psychosoziale Beratung bei Pränataler Diagnostik
  • Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Seminaren und Workshops, auch im Team
  • Leitung von Arbeitsgruppen zur praktischen Vertiefung der Themen und zur Selbsterfahrung
  • Weiterentwicklung des Curriculums
  • Gremienarbeit
  • Mitwirkung im Gesamtteam des EZI


Gewünschte Qualifikationen:

  • Hochschulabschluss in einem humanwissenschaftlichen Studiengang, der für die Beratung von Personen in ihren Entwicklungsprozessen qualifiziert
  • Beratungserfahrung im Bereich Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung
  • Kenntnisse und Zugang zu psychodynamischen Grundlagen der Beratung


Erwartet werden:

  • mehrjährige Berufserfahrung im Grundberuf
  • Lehrerfahrung
  • Flexibilität
  • Erfahrung mit Gruppenprozessen
  • Freude an der Arbeit in einem Team
  • ​​​​​​​Bejahung des evangelischen Verständnisses der Schwangerschaftskonfliktberatung


Wir bieten:

  • ein engagiertes Team
  • einen attraktiven Standort in Berlin-Mitte
  • Familienorientierung (u.a. Homeoffice, flexible Arbeitszeiten)
  • ​​​​​​​zusätzliche Altersvorsorge

 

Die Anstellung erfolgt nach DVO-EKD (Eingruppierung durch EKD, bislang EG 14).

Eine Einarbeitung auf Honorarbasis im Vorfeld der Anstellung ist möglich und erwünscht.

 

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 30.06.2020 an das Evangelische Zentralinstitut für Familienberatung gGmbH, Auguststraße 80, 10117 Berlin z.Hd. der geschäftsführenden Direktorin Sabine Habighorst.

Zurück