Dateien

Prävention in der Familienberatung

Druckversion

Gehe zu Veranstaltungen im: Juni | Juli | November
Mo | 22.10.2018 | 11:00 Uhr | 17:00 Uhr | 105,00 Euro

KiB-Supervision-Fachtag

München, im August 2017

Liebe KIB-Trainerinnen und KIB-Trainer,

Sie haben vor einiger Zeit erfolgreich die Ausbildung zum Trainer/zur Trainerin des Elternkurses „Kinder im Blick“ absolviert und inzwischen vermutlich einige praktische Erfahrungen mit diesem Konzept gemacht. Wir hoffen, dass Sie den Elternkurs „Kinder im Blick“ in ihrer beruflichen Arbeit weiterhin hilfreich erleben und danken Ihnen für Ihren Einsatz.
 

Die Qualität der angebotenen Trainings liegt uns weiterhin sehr am Herzen. Wie Sie wissen, erfolgt die Verlängerung Ihres Zertifikats durch die Teilnahme an einem Supervisionstag pro Jahr. Wir sind dabei vor allem bestrebt, Ihnen weiterführende fachliche Unterstützung und Anregungen für Ihre Tätigkeit anzubieten.

 

Daher freuen wir uns ganz besonders, Ihnen mitteilen zu können, dass im Oktober 2018 ein Fach- und Supervisionstag in Berlin stattfinden wird.

 

Mit besten Grüßen

 

Katrin Normann 

 

Zielgruppe

Zertifizierte KiB-Trainerinnen und KiB-Trainer mit ersten Erfahrungen in der Durchführung des Programms.



Dozent(en):Katrin Normann

Di | 27.11.2018 | 10:30 Uhr - Do | 29.11.2018 | 17:00 Uhr | 475,00 Euro

„Kinder im Blick“ - KiB - zweiteilig

Zweiteilige Fortbildung zum/zur Trainer/in für das Elternprogramm bei Trennung und Scheidung: „Kinder im Blick“

 

Kurs 1 - Di / 27.11.2018 - 10.30 Uhr bis Do / 29.11.2018 - 17.00 Uhr - 475,00 EUR
Kurs 2 - Di / 22.01.2019 - 14.30 Uhr bis Fr / 25.01.2019 - 15.30 Uhr - 495,00 EUR

 

Konzept und Aufbau
Das Elterntrainingsprogramm KiB (Kinder im Blick) richtet sich an Eltern in Trennung und Scheidung und knüpft an erfolgreich praktizierte US-amerikanische Elterntrainings an. Es stellt darüber hinaus eine Weiterentwicklung des Elterntrainings „Familienteam“ dar, das an der Fakultät für Psychologie und Pädagogik der Ludwig-Maximilian-Universität entwickelt wurde. In Zusammenarbeit mit Frau Prof. Walper wurde im Familien-Notruf München ein 7-teiliges Kursprogramm entwickelt und evaluiert, das folgende Module beinhaltet:

 

  • Eltern sein und Eltern bleiben
  • Kinder fragen - Eltern antworten
  • Was braucht mein Kind jetzt?
  • Wie reagiere ich, wenn mein Kind unangenehme Gefühle hat?
  • Aufmerksamkeit und Beachtung – eine gute Beziehung zu meinem Kind pflegen
  • Konflikte besser bewältigen – Raus aus der Achterbahn!
  • Wie ich in Krisensituationen auftanken kann - Inseln im Stressmeer
  • Phasen der Trennung: Eine neue Lebensperspektive entwickeln.
  • Herausforderung: Neue Partnerschaften und Fortsetzungsfamilien

Das Programm soll Eltern in Trennung helfen, die Herausforderungen der Trennungskrise und der Zeit nach der aktuellen Trennung bzw. Scheidung, mit Blick auf die Bedürfnisse ihrer Kinder, besser zu bewältigen.

Das Training kann als eigenständiges präventives Angebot, wie auch als Ergänzung von beraterischen oder mediativen Angeboten der Beratungsstelle oder Einrichtung eingesetzt werden. Es basiert auf den neuesten wissenschaftlichen Ergebnissen und ist in hohem Maße praxisrelevant.

 

Das 2-teilige „Train the Trainers“ Programm macht die Teilnehmenden zunächst erlebnisorientiert mit den Inhalten und Wirkungen des Trainings bekannt und lässt sie diese praktisch in Rollenspielen in der Elternrolle an sich selbst erfahren. Anschließend werden die speziellen Trainerfertigkeiten für die Umsetzung des Programms in Elternkursen vermittelt, eingeübt und in Rollenspielen erprobt.

Bitte planen Sie ein, dass ein Co-Trainer-Paar (möglichst: Mann/Frau) verfügbar sein muss, um das Programm wirkungsvoll anbieten zu können. Je nach Bedarf unterstützen wir Sie bei der Vernetzung mit anderen Kursteilnehmenden bzw. bereits zertifizierten KiB-Trainer*innen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.kinderimblick.de

 

Im Anschluss an die gesamte Fortbildung wird eine 1-tägige Supervision angeboten und empfohlen.

 

Abschlusszertifikat
Die Kurse können nur gemeinsam gebucht werden. Die Kursteilnehmer erhalten damit die Anerkennung und ein Zertifikat als Trainer/in für den Elternkurs KiB „Kinder im Blick“.
Die Gültigkeit des Zertifikats zur Leitung von "Kinder im Blick" - Kursen wird durch die regelmäßige Teilnahme an den hierfür vorgesehenen Supervisionsveranstaltungen aufrechterhalten.

 

Zielgruppe
Berater*innen in der institutionellen Beratung und Fachkräfte der Jugendhilfe in ambulanten Diensten sowie Familienmediator*innen.




Do | 27.06.2019 | 10:30 Uhr - Sa | 29.06.2019 | 17:00 Uhr | 495,00 Euro

„Kinder im Blick“ - KiB - zweiteilig 28/1+28/2

Zweiteilige Fortbildung zum/zur Trainer/in für das Elternprogramm bei Trennung und Scheidung: „Kinder im Blick“ 

  

Kurs 1 - Do / 27.06.2019 - 10.30 Uhr bis Sa / 29.06.2019 - 17.00 Uhr - 495,00 EUR
Kurs 2 - Do / 03.10.2019 - 14.30 Uhr bis So / 06.10.2019 - 15.30 Uhr - 525,00 EUR

 

Konzept und Aufbau

Das Elterntrainingsprogramm KiB (Kinder im Blick) richtet sich an Eltern in Trennung und Scheidung und knüpft an erfolgreich praktizierte US-amerikanische Elterntrainings an. Es stellt darüber hinaus eine Weiterentwicklung des Elterntrainings „Familienteam“ dar, das an der Fakultät für Psychologie und Pädagogik der Ludwig-Maximilian-Universität entwickelt wurde. In Zusammenarbeit mit Frau Prof. Walper wurde im Familien-Notruf München ein 7-teiliges Kursprogramm entwickelt und evaluiert, das folgende Module beinhaltet:

  • Eltern sein und Eltern bleiben
  • Kinder fragen - Eltern antworten

  • Was braucht mein Kind jetzt?

  • Wie reagiere ich, wenn mein Kind unangenehme Gefühle hat?

  • Aufmerksamkeit und Beachtung – eine gute Beziehung zu meinem Kind pflegen

  • Konflikte besser bewältigen – Raus aus der Achterbahn!

  • Wie ich in Krisensituationen auftanken kann - Inseln im Stressmeer

  • Phasen der Trennung: Eine neue Lebensperspektive entwickeln.

  • Herausforderung: Neue Partnerschaften und Fortsetzungsfamilien

Das Programm soll Eltern in Trennung helfen, die Herausforderungen der Trennungskrise und der Zeit nach der aktuellen Trennung bzw. Scheidung, mit Blick auf die Bedürfnisse ihrer Kinder, besser zu bewältigen.

Das Training kann als eigenständiges präventives Angebot, wie auch als Ergänzung von beraterischen oder mediativen Angeboten der Beratungsstelle oder Einrichtung eingesetzt werden. Es basiert auf den neuesten wissenschaftlichen Ergebnissen und ist in hohem Maße praxisrelevant.

 

Das 2-teilige „Train the Trainers“ Programm macht die Teilnehmenden zunächst erlebnisorientiert mit den Inhalten und Wirkungen des Trainings bekannt und lässt sie diese praktisch in Rollenspielen in der Elternrolle an sich selbst erfahren. Anschließend werden die speziellen Trainerfertigkeiten für die Umsetzung des Programms in Elternkursen vermittelt, eingeübt und in Rollenspielen erprobt.

Bitte planen Sie ein, dass ein Co-Trainer-Paar (möglichst: Mann/Frau) verfügbar sein muss, um das Programm wirkungsvoll anbieten zu können.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.kinderimblick.de

Im Anschluss an die gesamte Fortbildung wird eine 1-tägige Supervision angeboten und empfohlen.

 

Abschlusszertifikat
Die Kurse können nur gemeinsam gebucht werden. Die Kursteilnehmer erhalten damit die Anerkennung und ein Zertifikat als Trainer/in für den Elternkurs KiB „Kinder im Blick“.
Die Gültigkeit des Zertifikats zur Leitung von "Kinder im Blick" - Kursen wird durch die regelmäßige Teilnahme an den hierfür vorgesehenen Supervisionsveranstaltungen aufrechterhalten.

 

Zielgruppe
Berater*innen in der institutionellen Beratung und Fachkräfte der Jugendhilfe in ambulanten Diensten.




Mi | 24.07.2019 | 11:00 Uhr | 17:00 Uhr | 105,00 Euro

KiB-Supervision-Fachtag

München, im August 2018

 

Liebe KIB-Trainerinnen und KIB-Trainer,

 

Sie haben vor einiger Zeit erfolgreich die Ausbildung zum Trainer/zur Trainerin des Elternkurses „Kinder im Blick“ absolviert und inzwischen vermutlich einige praktische Erfahrungen mit diesem Konzept gemacht. Wir hoffen, dass Sie den Elternkurs „Kinder im Blick“ in ihrer beruflichen Arbeit weiterhin hilfreich erleben und danken Ihnen für Ihren Einsatz.

 

Die Qualität der angebotenen Trainings liegt uns weiterhin sehr am Herzen. Wie Sie wissen, erfolgt die Verlängerung Ihres Zertifikats durch die Teilnahme an einem Supervisionstag pro Jahr. Wir sind dabei vor allem bestrebt, Ihnen weiterführende fachliche Unterstützung und Anregungen für Ihre Tätigkeit anzubieten.

 

Daher freuen wir uns ganz besonders, Ihnen mitteilen zu können, dass im Juli 2019 ein Fach- und Supervisionstag in Berlin stattfinden wird.

 

Mit besten Grüßen

 

Katrin Normann

Familiennotruf München

 

Zielgruppe

Zertifizierte KiB-Trainerinnen und KiB-Trainer mit ersten Erfahrungen in der Durchführung des Programms.

 



20 Plätze


Di | 12.11.2019 | 10:30 Uhr - Do | 14.11.2019 | 17:00 Uhr | 495,00 Euro

„Kinder im Blick“ - KiB - zweiteilig 29/1+29/2

Zweiteilige Fortbildung zum/zur Trainer/in für das Elternprogramm bei Trennung und Scheidung: „Kinder im Blick“

  

Kurs 1 - Di  / 12.11.2019 - 10.30 Uhr bis Do / 14.11.2019 - 17.00 Uhr - 495,00 EUR
Kurs 2 - Mo / 16.12.2019 - 14.30 Uhr bis Do / 19.12.2019 - 15.30 Uhr - 525,00 EUR

 

 

Konzept und Aufbau
Das Elterntrainingsprogramm KiB (Kinder im Blick) richtet sich an Eltern in Trennung und Scheidung und knüpft an erfolgreich praktizierte US-amerikanische Elterntrainings an. Es stellt darüber hinaus eine Weiterentwicklung des Elterntrainings „Familienteam“ dar, das an der Fakultät für Psychologie und Pädagogik der Ludwig-Maximilian-Universität entwickelt wurde. In Zusammenarbeit mit Frau Prof. Walper wurde im Familien-Notruf München ein 7-teiliges Kursprogramm entwickelt und evaluiert, das folgende Module beinhaltet:

 

  • Eltern sein und Eltern bleiben
  • Kinder fragen - Eltern antworten
  • Was braucht mein Kind jetzt?
  • Wie reagiere ich, wenn mein Kind unangenehme Gefühle hat?
  • Aufmerksamkeit und Beachtung – eine gute Beziehung zu meinem Kind pflegen
  • Konflikte besser bewältigen – Raus aus der Achterbahn!
  • Wie ich in Krisensituationen auftanken kann - Inseln im Stressmeer
  • Phasen der Trennung: Eine neue Lebensperspektive entwickeln.
  • Herausforderung: Neue Partnerschaften und Fortsetzungsfamilien

 

Das Programm soll Eltern in Trennung helfen, die Herausforderungen der Trennungskrise und der Zeit nach der aktuellen Trennung bzw. Scheidung, mit Blick auf die Bedürfnisse ihrer Kinder, besser zu bewältigen.

Das Training kann als eigenständiges präventives Angebot, wie auch als Ergänzung von beraterischen oder mediativen Angeboten der Beratungsstelle oder Einrichtung eingesetzt werden. Es basiert auf den neuesten wissenschaftlichen Ergebnissen und ist in hohem Maße praxisrelevant.

 

Das 2-teilige „Train the Trainers“ Programm macht die Teilnehmenden zunächst erlebnisorientiert mit den Inhalten und Wirkungen des Trainings bekannt und lässt sie diese praktisch in Rollenspielen in der Elternrolle an sich selbst erfahren. Anschließend werden die speziellen Trainerfertigkeiten für die Umsetzung des Programms in Elternkursen vermittelt, eingeübt und in Rollenspielen erprobt.

Bitte planen Sie ein, dass ein Co-Trainer-Paar (möglichst: Mann/Frau) verfügbar sein muss, um das Programm wirkungsvoll anbieten zu können.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.kinderimblick.de

 

Im Anschluss an die gesamte Fortbildung wird eine 1-tägige Supervision angeboten und empfohlen.

 

Abschlusszertifikat
Die Kurse können nur gemeinsam gebucht werden. Die Kursteilnehmer erhalten damit die Anerkennung und ein Zertifikat als Trainer/in für den Elternkurs KiB „Kinder im Blick“.
Die Gültigkeit des Zertifikats zur Leitung von "Kinder im Blick" - Kursen wird durch die regelmäßige Teilnahme an den hierfür vorgesehenen Supervisionsveranstaltungen aufrechterhalten.

 

 

Zielgruppe
Berater*innen in der institutionellen Beratung und Fachkräfte der Jugendhilfe in ambulanten Diensten.

 



14 Plätze